Entfernungsmesser Richtlinien

Entfernungsmessgeräte bei Turnieren erlaubt

Ab sofort sind bei Turnieren im GC Schloss Ebreichsdorf Entfernungsmessgeräte erlaubt.

Daher darf sich ein Spieler über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände (Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur, etc) geschätzt oder gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen, so verstößt der Spieler gegen Regel 14-3 (Künstliche Hilfsmittel, ungebräuchliche Ausrüstung und ungebräuchliche Verwendung der Ausrüstung). Strafe hierfür ist DISQUALIFIKATION, ungeachtet ob die zusätzliche Funktion verwendet wurde oder nicht!

Erklärung

Während einer festgesetzten Runde ist die Verwendung von Entfernungsmessern nicht gestattet, es sei denn, die Spielleitung hätte eine Platzregel dafür in Kraft gesetzt (siehe Anmerkung zu Regel 14-3 und Anhang I; Teil B Ziffer 9).

Selbst wenn die Platzregel in Kraft gesetzt ist, muss das Gerät ausschließlich auf Entfernungsmessung beschränkt sein. Funktionen, durch die die Verwendung des Gerätes einen Verstoß gegen die Platzregel darstellt, sind insbesondere:

Solche unzulässigen Funktionen führen dazu, dass die Verwendung des Geräts einen Regelverstoß darstellt, unabhängig davon, ob


Ein Multi-Funktions-Gerät wie Smart Phone oder PDA darf als Entfernungsmessgerät verwendet werden, vorausgesetzt es verfügt über eine Entfernungsmessung, die alle oben angeführten Einschränkungen erfüllt (d. h. es misst ausschließlich Entfernung).

Zusätzlich gilt, dass auch dann, wenn Entfernungsmessgeräte zugelassen sind, diese keine weiteren Funktionen, als das bloße Messen von Entfernungen beinhalten dürfen. Das Vorhandensein weiterer Funktionen auf dem Gerät würde unabhängig davon, ob sie tatsächlich benutzt werden, einen Verstoß gegen die Regeln darstellen.